Minolta MD Objektive auf Sony Alpha Systemkameras nutzen – welcher Adapter?

Adapter Minolta MD auf Sony Alpha

Mit günstigen Adaptern lassen sich manuelle Minolta MD Objektive einfach an Sony Alpha Systemkameras anschließen. Welchen Adapter ich dir empfehlen, dazu komme ich gleich.

Aber…

Ein (altes) manuelles Objektiv und eine moderne Systemkamera – passt das überhaupt zusammen?

Oh ja!

Ich war wirklich beeindruckt, als ich das erste Mal das Minolta Rokkor MD 50mm f1.4 an der Sony Alpha 6000 angeschlossen habe. Für das Objektiv habe ich lediglich 80 Euro gebraucht bezahlt. Hier findest du meinen Bericht zum Minolta Rokkor MD 50mm.

Aber welcher Adapter solltest du nun eigentlich wählen?

 

Minolta MD Adapter für Sony E-Mount

Nicht nur mein gebrauchtes Minolta Objektiv war ein Schnäppchen – auch die Adapter sind wirklich sehr günstig. Mein Adapter hat ca. 20 Euro gekostet und leistet seit Jahren gute Dienste.

-> Minolta Adapter für Sony E-Mount auf amazon.de*

Der Adapter rastet gut ein und wirkt hochwertig verarbeitet.

Es gibt auch einen  teureren  Adapter von der Firma Novflex* um ca. 100 Euro. Diesen habe ich bis jetzt aber nicht getestet, da ich mit meinem günstigen Adapter nie ein Problem hatte.

Adapter für Canon FD-Objektive

Auch alte manuelle Canon FD-Objektive lassen sich mittels eines Adapters an den Sony Systemkameras nutzen.

-> Canon FD-Adapter für Sony E-Mount auf amazon.de

 

Lichtstarke Objektive für unter 100 Euro

Besonders empfehlen kann ich dir das Minolta Rokkor MD 50mm f1.4. Das Objektiv ist bei Ebay und anderen Marktplätzen bereits deutlich unter 100 Euro zu haben. Auch Canon FD Objektive gibt es bereits ab wenig Geld. Das Canon FD 50mm ist – ähnlich wie das Minolta – bereits ab 100 Euro erhätltlich.

 

Die manuellen Objektive mit Adapter im Praxiseinsatz

minolta md adapter für E-Mount
Meine Sony A6000 mit Adapter und dem Minolta Rokkor MD 50mm

Da Sony Systemkameras wie zum Beispiel die Alpha 6000, 6300, Sony Alpha 7 Serie etc. über die Funktionen Fokuspeaking (Kanten hervorheben) und Fokuslupe verfügen, lassen sich manuelle Objektive sehr gut im Alltag einsetzen.

Das manuelle Fokussieren funktioniert somit schnell und unkompliziert.

Aber…

 

Kann man alte manuelle Objektive auch in jedem Kameramodus nutzen?

Das ist eine Frage die ich sehr oft gestellt bekomme! Die Antwort lautet – ja! Das Objektiv kann in jedem Kameramodus – egal ob P, M oder Halbautomatik genutzt werden.

Das funktioniert so: Wir stellen die Blende manuell am Objektiv ein. Die Kamera weiß zwar nicht welche Blende wir eingestellt haben (es werden ja keine elektronischen Daten vom Objektiv auf die Kamera übertragen) aber sie misst trotzdem wie viel Licht auf den Kamerasensor trifft. Anhand dieser Daten wählt die Kamera die benötigte Verschlusszeit sowie den benötigten ISO-Wert automatisch.

Im manuellen Modus können wir – wie gewohnt – alles manuell einstellen: Die Blende wählen wir am Objektiv, die restlichen Parameter in der Kamera.

Damit wir das Objektiv aber überhaupt an unserer Sony Alpha Systemkamera benutzen können, muss im Menü der Kamera folgender Parameter aktiviert werden: Kamera ohne Objektiv auslösen: EIN.

Hier noch ein Video aus meinem Youtube-Kanal (schau doch mal vorbei :-). Hier zeige ich, wie einfach man den Adapter in der Praxis nutzen kann:

 

Bildqualität der alten Objektive

Hohe Lichtstärke für wenig Geld ist die eine Sache, aber wie sieht es mit der eigentlichen Bildqualität aus? Kann diese mit mit modernen Objektive mithalten?

Dazu möchte ich mal meine persönlichen Erfahrungswerte miteinbringen:

Auch wenn ich lediglich ein paar manuelle Minolta MD bzw. Canon FD Objektive getestet habe, war ich immer wieder über die Bildqualität erstaunt.

minolta Rokkor MD 50mm
Aufgenommen mit dem Minolta Rokkor MD 50mm

Bildschärfe

Vor allem die Bildschärfe der meisten (fast schon historischen) Objektive hat mich (leicht abgeblendet) durchaus überzeugt. In diesem Punkt können sie mit den meisten modernen Objektiven mithalten.

Minolta Rokkor MD 50mm
100% Crop: Minolta Rokkor MD 50mm

Chromatische Abberationen

Das Altglas ist im Vergleich zu neuen Objektiven deutlich anfälliger für Chromatischen Abberationen. Vor allem im Gegenlicht. Mit Adobe Lightroom können diese aber schnell und einfach behoben werden.

Bokeh

Wenn ich schon von Lichtriesen spreche, muss ich auch auf das Bokeh eingehen. Dieses wirkt „anders“… aber wirklich interessant. Schon klar- jedes Objektiv hat eine andere Bokeh-Charakteristik. Die alten Objektive erzeugen aber einen ganz außergewöhnlichen Bokeh-Look der sich generell stark von neuen Objektiven unterscheidet.

tiefenschärfe minolta rokkor md 50mm
Tolles Bokeh: Minolta Rokkor MD 50mm

Fazit: Minolta MD-Adapter

Die günstigen Adapter sind eine gute Möglichkeit um sein Objektiv-Portfolio zu erweitern. Gerade im Sony E-Mount-Bereich sind lichtstarke Objektive oft sehr teuer! Ich habe für mein Minolta MD 50mm f1.4 ca. 80 Euro bezahlt, für den Adapter gerade mal 19 Euro. Wenig Geld für viel Lichtstärke also.

Für mich ist der günstige Adapter* völlig ausreichend. Nutzt du auch schon manuelle Objektive an deiner Sony Systemkamera? Schreib doch ein Kommentar – es würde mich freuen!

Schreibe einen Kommentar