ASUS ProArt Displays – hochwertige Grafik-Monitore zum günstigen Preis?

Asus ProArt Displays

Unter der Bezeichnung ProArt Displays bietet Asus hochwertige Grafik Monitore an. Ich habe mir die Monitore genauer angesehen und möchte dir in diesem Beitrag einen kleinen Überblick geben. Außerdem stelle ich dir zwei Modelle aus der ProArt-Reihe vor, die vor allem durch ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis herausstechen.

Was sind Asus ProArt Displays?

Die primäre Zielgruppe der Asus ProArt Displays sind sicherlich Grafiker und Fotografen. Somit positionieren sie sich im gleichen Segment wie etwa Eizo oder BenQ mit der PhotoVue Serie.

Die Monitore sind werksseitig vorkalibriert und verfügen über eine hohe Farbraumabdeckung. Zusätzlich haben sie aber noch weitere nützliche Features an Bord.

Hier eine schnelle Übersicht:

Hohe Farbraumabdeckung

Die ProArt Displays liefern eine Farbraumabdeckung von 100% sRGB sowie 100% Rec. 709. Offizielle Angaben zum Adobe RGB Farbraum werden nicht gemacht (laut diversen Testberichten bietet z.B. der AsusPA 278QV eine Adobe RGB Abdeckung von ca. 75%).

Calman-verifiziert

Die Monitore werden werksseitig kalibriert mit einem sehr guten Delta E Wert von < 2 ausgeliefert und sind offiziell Calman-verifiziert. Somit erfüllen sie einen wichtigen Qualitätsstandard.

Ergonomische IPS-Displays

Die fast rahmenlose Displays sehen nicht nur schick aus, sondern haben dank IPS-Technologie auch eine gute Blickwinkelstabilität. Zusätzlich verfügen die Monitore über einen ergonomischer Standfuß mit Schwenk-, Neige- und Drehfunktion (Pivot) sowie einer Höhenverstellung. Außerdem sind die Displays mit den VESA-Wandhalterungen kompatibel.

Konnektivität / Anschlussmöglichkeiten

Auch bei den Anschlüssen ist man mit einem Asus ProArt Monitor gut aufgestellt: Neben mehrere USB 3.0 Anschlüssen bekommt man auch einen Display Port (1.2), HDMI-Eingang (v1.4) sowie einen Dual-Link DVI.

Weitere Features

Zusätzlich bieten die ProArt Modelle viele vorgefertigte Szenarien zur schnellen Bildanpassung. Sehr nützlich ist auch die Vorschaufunktion (ASUS Quick Fit). Damit wird am Bildschirm ein Raster eingeblendet, mit dem Dokumente vor dem Druck in der tatsächlichen Größe angezeigt werden können.

Pivot-Funktion. Die ProArt Displays sehen nicht nur schick aus, sondern bieten vor allem Funktionen, die Fotografen und Grafiker in ihrem Alltag benötigen.

Empfehlenswerte ProArt Monitore

In der ProArt Serie sind unterschiedliche Modelle mit verschiedenen Größen sowie Display-Auflösungen erhältlich. In den “Standardgrößen” 24 und 27-Zoll hat Asus zwei preiswerte Modelle im Portfolio, die vor allem auch für Hobbyfotografen und Grafiker interessant sein dürften:

ASUS ProArt PA248QV

Der PA248QV ist ein 24.1-Zoll IPS Monitor mit einer WUXGA-Auflösung (1920 x 1200 Pixel). Der Monitor verfügt über alle geraden genannten Eigenschaften (100% sRGB, Calman-verifiziert, vielseitige Anschlüsse, etc.) und ist bereits für ca. 250 Euro erhältlich. Dies ist meiner Meinung nach ein echter Kampfpreis und macht den Monitor vor allem für ambitionierte Hobbyfotografen interessant.

ASUS ProArt PA278QV

Ebenfalls sehr preiswert ist der PA27QV. Der 27-Zoll Monitor im klassischen 16:9 Format verfügt über eine WQHD-Auflösung (2560 x 1440 Pixel). Erhältlich ist dieses Modell bereits für ca. 350 Euro. Somit ist dieses Modell eine wirklich preiswerte Empfehlung für Grafiker und Fotografen, weshalb ich es auch in meine Liste der empfehlenswertesten Monitore zur Bildbearbeitung aufgenommen habe.

Hier findest du meinen Asus PA278QV Test zum Nachlesen.

Mein Fazit

Die Asus ProArt Displays erfüllen so ziemlich alle Ansprüche die Grafiker und Fotografen an einen guten Monitor stellen. Mit dem PA248QV sowie den PA278QV hat Asus auch zwei ”Prosumer-Modelle” im Portfolio, die noch dazu den Geldbeutel schonen.

Weitere Informationen auf der offiziellen Herstellerseite: https://www.asus.com/de/ProArt/Displays-Home/

Bildnachweis und Pressemeldung:
https://asus-press.de/asus-stellt-die-profi-monitore-proart-pa248qv-und-pa278qv-vor/

Keinen Beitrag mehr verpassen!
Ich informiere dich über neue Beiträge per Mail
Auch interessant
Über den Autor
Robert Leitinger
Seit 2010 beschäftige sich Robert intensiv mit Fotografie und Bildbearbeitung. Auf diesem Blog will er seine Erfahrungen und Learnings in diesem Bereich kostenlos an dich weitergeben. Neben diesen Blog betreibt Robert auch noch den YouTube Kanal 99blickwinkelTV.
Robert Leitinger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennzeichnung & Information: Affiliate Links / Partnerlinks
Bei einem Link, der mit einem Stern gekennzeichnet ist (*), handelt es sich um einen Affiliate Link. Durch den Link gelangst du auf einen Onlineshop (z.B. amazon.de). Wenn du über diesen Link etwas kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich entstehen dadurch keine Mehrkosten. Dadurch kann diese Webseite finanziert werden und sie bleibt frei von externen Werbebanner. Vielen Dank!
Als Amazon Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Produktbilder: Wenn Produktbilder auf dieser Webseite auf amazon.de oder einem anderen Onlineshop verlinken, handelt es sich ebenfalls um einen Affiliate Link. Weitere Informationen disbezüglich findest du in der Datenschutzerklärung.